0

Warenkorb

Das Verbrauchermagazin Utopia.de hat in seiner neuesten Studie zum Thema Siegel festgestellt, dass die Verbraucher zunehmend kritischer werden und ihre Kaufentscheidung immer mehr von glaubwürdigen Siegeln abhängig machen. 68% der Befragten Utopia-Nutzer sagen, dass Siegel eine hilfreiche Orientierung sind, obwohl sie zum Teil nicht wissen, was sich hinter dem Siegel verbirgt. Aber auch bei der Bezeichnung “Bio” schauen Verbraucher genauer hin. Laut Utopia sagen 38% der Befragten, dass “Bio” allein nicht mehr ausreicht und Aspekte, wie Regionalität zunehmend an Bedeutung gewinnen. Ganze 26% achten beim Kauf darauf, um welche Bio-Siegel es sich konkret handelt.

Schlussendlich achtet der Verbraucher laut Utopia.de darauf, was er versteht und was er kennt. So genießen Siegel, deren Namen selbsterklärend und nachvollziehbar sind ein hohes Vertrauen. Wir freuen uns, dass wir mit dem NCP-Standard für unsere Knete und Fingerfarbe nicht nur die richtige Wahl in Bezug auf unsere eigenen Grundsätze getroffen haben, sondern offensichtlich auch die der Konsumenten.

Den gesamten Artikel können Sie auf Utopia.de noch einmal in voller Länge nachlesen. Die Ergebnisse der Utopia-Studie “Lost in Label” können Sie sich hier herunterladen.

Eine Antwort hinterlassen